1000 Fragen an mich selbst – Fragen 361 bis 380

Q & A

361. Was war deine schlimmste Lüge?
„Es geht mir gut!“ wenn dem gar nicht so war. Anstatt nach Hilfe zu fragen, habe ich versucht das alles mit mir selbst auszumachen.

362. Erweiterst du deine eigenen Grenzen?
Vor ein paar Wochen hätte ich das noch nicht sagen können, aber ja ich erweitere sie und ich durchbreche gerade sehr viele Komfortzonen.

363. Kannst du gut Witze erzählen?
Ich finde schon, aber ich denke das liegt im Auge des Betrachters und ob wir den gleichen Humor haben. 😉

364. Welches Lied handelt von dir?
This is me aus The Greatest Showman.

Es gibt viele Lieder die zu mir passen, aber dieses Lied hit me hard. Es passt aktuell perfekt zu mir, treibt meinen Kämpfer an und beschreibt eigentlich genau mich, in diesem Moment. Es ist meine Kampfes-Hymne geworden und läuft manchmal stunden-, wenn nicht tagelang. Dieses Lied beschreibt für mich, wer ich war oder wie es mir früher ging, wo ich jetzt gerade bin und wo ich irgendwann sein werde, wenn ich weiter kämpfe und nicht aufgebe! 💖
There’s nothing I’m not worthy of!

365. Welche kleinen Dinge kannst du genießen?
Mittlerweile in allen kleinen Dingen, denn manchmal sind die kleinen Freuden des Lebens auch gleichzeitig die größten, wenn man sie lässt. 🌞

366. Wofür darf man dich nachts wecken?
Dürfen? Theoretisch für alles, man muss mich zum einen erst mal wach kriegen und zum anderen die Konsequenzen des Pandas tragen. 🤷‍♀️🐼

367. Was würdest du gern an deinem Äußeren ändern?
Eigentlich alles, bis auf meine Augen, Lippen und meine Größe. 😅

368. Was soll bei deiner Beerdigung mal über dich gesagt werden?
Sie hat ihr Leben gelebt und geliebt! 💕 Und damit es dann auch keine Lüge ist, arbeite ich fleißig daran. 😉

369. Lässt du dich leicht zum Narren halten?
Nicht mehr so leicht wie früher und wenn ich es spitz kriege, dann ist Schluß mit lustig. 🤷‍♀️

370. Was würdest du gerne einmal tun, vorausgesetzt dass es keinesfalls schiefgehen könnte?
Auf einer Bühne stehen und vor Publikum singen. 🙈

371. Muss man immer alles sagen dürfen?
Ja ich finde schon. Es ist nur oft eine Sache wie man etwas sagt und in manchen Situationen ist es vielleicht nicht angebracht. Es zu dürfen, heißt ja nicht, dass man es auch tun muss. Aber es gibt nichts schlimmeres, als nicht offen mit jemand anderem reden zu können. Das durfte ich mittlerweile oft genug fest stellen. 💔

372. Wem solltest du mehr Aufmerksamkeit schenken?
Mir, denn ich übersehe oft meine eigenen Belange. 🙈

373. Kannst du gut loslassen?
Mittlerweile ja, weil ich gelernt habe, dass es mir mehr schadet an Dingen oder Menschen festzuhalten, die mir keine Freude oder sogar Schmerz bereiten.

374. Wofür bist du dankbar?
Menschen die mich lieben, weil ich bin wer ich bin. 💕

375. Sind Komplimente von Leuten, die du nicht gut kennst, wichtig für dich?
Nein.

376. Vor welchem Tier hast du Angst?
Spinnen. 😰 Und damit meine ich keine Pillepalle-Angst, sondern eine ausgewachsene Arachnophobie.

377. Weswegen warst du zuletzt vollkommen verwirrt?
Aufgrund einer verfrüht eintretenden PMS, die einen depressiven Schub ausgelöst hat, den ich so nicht erwartet habe und auch nicht abfangen konnte. Dankbar für die zwei besten Menschen, die mich aufgefangen haben. 💕

378. Was hast du immer im Kühlschrank?
Marmelade 🤷‍♀️

379. Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Sendungen schaust?
Nicht mehr. Einerseits weil ich keine TV-Sendungen mehr in dem Sinne schaue und andererseits, weil es mir egal ist. Jeder hat seine Vorlieben, man muss nicht alles teilen. 😉

380. Wann hattest du die beste Zeit deines Leben?
Ähm… hoffentlich immer genau jetzt! 😉

Bildquelle: Pixabay
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.