Monthly Journal – August ’19

Leben

Etwas ungewollt wurde es sehr still hier auf Magnolienherz. Entschuldige bitte, dass ich so sang- und klanglos abgetaucht bin, aber diese kleine Auszeit war nötig um so einiges in meinem Leben neu zu ordnen, zu akzeptieren und ja… auch irgendwie auszuleben. 😅

Journal

Fremde Welten

Wie bereits gedacht, habe ich – wenn ich gelesen habe – tatsächlich eher Manga gelesen. Ich habe die eManga einfach für mich entdeckt. Mit meinem Buch bin ich nur minimal voran gekommen, obwohl es sehr spannend ist, aber irgendwie passt es gerade nicht zu mir. Vielleicht wenn es kühler ist. 😉 Angeschaut hab ich mir in diesem Monat recht wenig, selbst KDrama ist nach hinten gerückt. Ich habe unglaublich viel BTS gesuchtet. 🙈💕

Kampf der Giganten

Im letzten Beitrag habe ich dir ja bereits erzählt, dass ich hier einiges umkrempeln will und bin tatsächlich auch schon mittendrin. Es gibt Tage an denen läuft es nicht ganz so rund, aber an allen anderen komme ich mit den wenigen Punkten ziemlich gut hin. Mein oberstes Ziel ist es aber eh erst einmal mich an normal große Portionen zu gewöhnen und währenddessen darf das Gewicht ruhig weiter purzeln. Diesen Monat habe ich 4,4 kg abgenommen. Das kann sich doch sehen lassen oder? Ich werde auf jeden Fall weiter machen und hoffe, es läuft weiterhin so gut und dass ich mich schnell an die neuen Portionsgrößen gewöhne. 💪

That’s life

Auch Anfang des Monats war ich leider noch krank. Das hatte wirklich so richtig zugeschlagen. Aber jetzt ist es vorbei und ich habe irgendwie auch ein wenig das Gefühl, dass mein Immunsystem langsam etwas stärker/stabiler wird.

Ende des Monats hatten wir eine Familienfeier, weil Oma Geburtstag hatte und kurz darauf, eigentlich genau am Tag danach, haben ich dann spontan Besuch von Dai bekommen. Dai blieb für drei Tage und wir hatten jede Menge Spaß, obwohl wir nur faul auf dem Sofa rumlagen, Wein getrunken und gequatscht haben. Am ersten Tag kam auch Chris vorbei. Es war wirklich eine Mords-Gaudi. Ich freue mich schon auf’s nächste Mal. 😘 Dann fahren wir allerdings in die Schweiz. *hehe*

Erlebnisse

Chris hatte sich bereit erklärt mit mir den BTS-Film im Kino anzuschauen, weil ich nicht allein gehen wollte. Daraus entstand ein kompletter Mädelstag in Augsburg. Zuerst waren wir im Kino und der Dokumentarfilm war wirklich toll, hätte ich so nicht erwartet. Ich hoffe ich kann ihn dann später irgendwo kaufen. 🤭 Danach waren wir in einem Cafe haben jede Menge gezeichnet und gequatscht und waren am Abend zusammen koreanisch Essen. Es war mega lecker und ich möchte auf jeden Fall bald wieder hin. 😍

* Bildrechte für die Plakate obliegen den jeweiligen Filmgesellschaften/-verleihen

Thought

Eigentlich wollte ich darüber schreiben, wie BTS mein Leben verändert hat. Klingt dramatisch und total nach Fangirl… ich weiß, aber es ist tatsächlich so. Wenn man sich ausgiebig mit ihnen beschäftigt, passiert das einfach. 🤷‍♀️ Selbst Menschen aus meinem Umfeld, die überhaupt nichts damit zu tun haben (wollten), sind jetzt addicted. I’m kinda sorry…

Da ich aber im letzten Beitrag schon darüber geschrieben habe, möchte ich diesmal über etwas anderes sprechen. Dennoch wollte ich erwähnt haben, dass sich das alles tatsächlich ereignet hat, aufgrund dieser Jungs! Das ist peinlich? Albern? Vielleicht für den ein oder anderen, der sich nicht damit beschäftigt und engstirnig genug ist, von vornherein ein Urteil zu fällen, aber weißt du was? I don’t care! Weil es MIR gut tut und das ist auch das wichtigste daran. Be true to yourself!

Destroying Comfort Zones

Auf eher unbewusste Art und Weise hat es angefangen, dass ich mich meinen Komfortzonen gestellt habe. Anstatt mich umzudrehen und zu sagen nein, das widerstrebt mir oder das kann ich nicht, habe ich mich damit auseinander gesetzt und mich einer Komfortzone nach der anderen gestellt. Dazu gehören so seltsame Dinge wie nur ordentlich angezogen zum Einkaufen gehen, sagen was man denkt, von Grund auf ehrlich sein, also auch keine ausweichenden Antworten geben und unter anderem auch über Dinge zu schreiben, vor denen man sich vorher gescheut hat.

All das und noch ein paar andere Sachen habe ich in diesem Monat gemeistert. An manchen bin ich noch dran. Das hat mich aber tatsächlich auch viel Energie gekostet und deswegen war es am Ende dann doch recht ruhig hier auf Magnolienherz. Mittlerweile freue ich mich auf die nächste Komfortzone und darauf sie zu überwinden. Ich kann dadurch nur stärker werden und finde, ganz nebenbei, auch so einiges über mich heraus. Jeder sollte sich seinen Komfortzonen stellen. Und ja… wir haben sie ALLE!

Goal

Ziele vom letzten Monat

Ich habe wirklich sehr viel gelesen, aber wie gesagt waren es eher Mangas und Fanfiction. 😜 Die Ernährungsumstellung ist bisher geglückt und wird noch weiter umgesetzt werden. Ich merke, dass es mir echt gut tut. 💪 Hach ja… das Meditationseck ist immer noch nicht fertig. Ooops! 🙈 Ich habe tatsächlich Ende des Monats wieder mehr meditiert, es war super und ich werde es jetzt definitiv wieder öfter machen. Außerdem habe ich mein Antriebsmittel für Sport gefunden und ja… auch hier steht wieder BTS im Vordergrund. Aber was soll ich machen? Sie schleichen sich einfach in JEDEN Abschnitt meines Lebens. 🤷‍♀️

Neue Ziele:

  • viel lesen!
  • Mahlzeitenplan Herbst
  • Meditationseck endlich fertig machen
  • Bilder aufhängen/-stellen
  • regelmäßig meditieren
  • und regelmäßig Bewegung

Langsam kommt der Herbst auf uns zu! Freust du dich schon? Was hast du im September so vor? 😊

Bildquelle: Sammie Vasquez
2

1 thought on “Monthly Journal – August ’19”

  1. das hört sich alles super an. zu allererst gratuliere ich dir zur abnahme, ich freu mich so für dich, dass du wieder einen zugang gefunden hast mit dem es dir gut geht <3
    und zum thema fangirl – ich verstehe sooo gut was du meinst, ich erlebe grade das gleiche. verrückt, was so alles möglich ist. genieß es einfach – aber es sieht so aus, als würdest du das ohnehin.
    ich schicke dir die allerliebsten grüße <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.