Indischer Putenwrap

Rezept

Der Sommer-Mahlzeitenplan setzt auch gleich den Startschuss für ein paar neue Rezepte. Wobei meine Stammleser dieses hier noch von früher kennen dürfen. Ursprünglich ist es aus einem meiner alten Weight Watchers Kochbücher, leicht abgewandelt, und sehr leicht zuzubereiten. Allerdings hat es ein bisschen mehr Vorbereitungszeit.

benötigte Dauer:

Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: ca. 15 Minuten

Benötigtes Werkzeug:

  • Teller
  • Pfanne
  • Löffel
  • Tafelmesser
  • Salatschleuder/Seier
  • Alufolie/Butterbrotpapier

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Putengeschnetzeltes
  • Salz, Pfeffer, Curry
  • 2 TL Pflanzenöl
  • 1 Salatherz
  • 1 gr. Paprika
  • 2 Bananen
  • 250 g fettarmer Joghurt
  • 4 Tortillafladen

Salat in Streifen schneiden und gründlich waschen. Danach mit einer Salatschleuder trocken schleudern oder gut abtropfen lassen. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden.

Öl in der Pfanne erhitzen und währenddessen das Geschnetzelte mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen, dann in die Pfanne geben und für ungefähr 5 Minuten rundherum anbraten.

Tortillafladen nach Packungsanleitung erwärmen. Je nach Marke muss der Tortilla evtl. schon früher vorbereitet werden.

Joghurt in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und ordentlich Curry würzen. Gut verrühren. Ich kann hier keine genaue Mengenangabe machen, taste dich einfach ran und schau wie dir der Joghurt dann am besten schmeckt.

Tortillafladen flächendeckend mit dem Curryjoghurt bestreichen. Dann kommen die Zutaten auf den Tortilla, aber versuche darauf zu achten es in einer senkrechten Linie mittig zu verteilen, sodass du rechts und links nur Joghurt auf dem Fladen hast, dass erleichtert das Einschlagen am Ende. Ich beginne immer mit dem Salat, dann Paprika und Fleisch und zu guter letzt schneide ich die Banane direkt auf meinen Wrap. Eine halbe Banane pro Wrap.

Vier Stücke Alufolie oder Butterbrotpapier vorbereiten, damit du darin den Wrap fixieren kannst, sobald dieser gefaltet ist. Den Wrap zuerst unten einklappen und dann die zwei Joghurtseiten über die Füllung schlagen. Jetzt nur noch die Alufolie/das Butterbrotpapier um die untere Hälfte des Wraps wickeln und feststecken, dann kann auch schon serviert werden.

Zuletzt sei gesagt: Du kannst das Rezept handhaben wie du möchtest. Paprikawürfel oder -streifen, mit oder ohne Banane, mehr oder weniger Curry. Ganz nach deinem Belieben, probier es einfach aus! 😊

1

4 thoughts on “Indischer Putenwrap”

  1. Hey Liebes,

    das mit der Banane klingt spannend. Das habe ich noch nie gehört.
    Wir essen total gerne mal Wraps. Diese Kombi merke ich mir direkt mal für meine nächste Wochenplanung. <3

    Hab einen tollen Abend und ein schönes Wochenende.

    Ganz lieben Gruß

    Steffi

    1. Hallo Liebes 😃
      Ging mir am Anfang ganz genauso. Aber es schmeckt so unfassbar gut und ich hab mittlerweile recht viele Gerichte gefunden, also vor allem indische, in denen Banane auch in die Sauce kommt. Ist einfach nur unglaublich lecker.
      Berichte gerne, wie es dir geschmeckt hat, bin schon sehr gespannt. 😊
      Liebe Grüße zurück 💕

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.