Filme #13

Die letzten 5

Huch, der letzte Filme-Beitrag ist ja auch schon wieder eine Weile her. Eigentlich freut mich das sogar, weil ich schon Angst hatte dir damit auf die Nerven zu gehen, aber wenn so ein bisschen Abstand dazwischen ist, dann ist das okay oder? Ich finde es jedenfalls wirklich sehr schön, dass ich wieder darüber bloggen kann und dank der Neuerungen ist es auch nicht mehr ganz so kompliziert.

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Die geheime Welt

Beim Trailer hab ich mir noch gedacht, dass jetzt natürlich auch noch das Pendant zum Nachtschatten kommen muss. Aber als ich den Film gesehen habe, war ich einfach nur begeistert. Ein wundervoller Teil und der Tagschatten ist dabei die kleinste Überraschung. Außerdem ein ganz wundervolles Ende, // Spoiler bei dem Hicks und Astrid heiraten und sie die Drachen in ihre Drachenhöhle entlassen. Sie sozusagen freilassen. // Ach er ist einfach wundervoll und ich werde ihn mir definitiv noch viele Male anschauen.

The Greatest Showman

Ich konnte den Soundtrack auswendig, bevor ich überhaupt den Film gesehen hatte. Mit dem Soundtrack habe ich mir was ganz anderes ausgemalt, als ich dann am Ende zu sehen bekam, aber ich mag die Filmversion wirklich sehr. Und hallo? Wann ist Zac Efron erwachsen geworden? Bin ich wirklich schon so alt? Shit! Ich habe diesen Film direkt gekauft und mit dem Prinzen zusammen angeschaut. Er war erst nicht begeistert, dass er mitschauen „musste“, aber am Ende hat ihm der Film auch sehr gut gefallen und er freut sich auch schon ihn ein weiteres Mal zu sehen. Vielleicht schaue ich ihn mir dann auch auf Deutsch an. 🤭

Der Fluch der Karibik 5

Salazars Rache

Irgendwie hab ich mir mehr davon erwartet und gleichzeitig auch nicht. Es war ganz nett ihn gesehen zu haben, aber langsam werden die Teile auch ziemlich langweilig. Ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Der Witz geht langsam verloren und irgendwie ist alles so übermäßig vorhersehbar geworden. Am besten war einfach der erste Teil und das wird er für mich auch immer bleiben. Alles danach wurde einfach immer schlechter.

Wunder

Was für ein wunderschöner Film. Am Anfang dachte ich, dass es wirklich nur aus der Sicht von August erzählt wird und ja im Großen und Ganzen ist das auch so, aber ich finde es unglaublich schön, dass man auch die anderen Perspektiven sieht. Augusts Eltern sind aber auch wirklich tolle Eltern. Natürlich haben sie auch ihre Fehler und Macken, aber ich finde sie machen das echt gut. Allerdings zeigt es auch die Problematik auf, wenn man sich mehr auf ein Kind konzentrieren muss, weil es aus gesundheitlichen Gründen mehr Aufmerksamkeit braucht. Dabei bleibt schnell das andere Kind, in diesem speziellen Fall die Schwester, auf der Strecke und auch diese Perspektive wurde aufgezeigt. Rundum ein sehr gelungener Film. Unbedingt mal reinschauen. 😉

Bridget Jones

Am Rande des Wahnsinns

Mhm… ich mochte den ersten Bridget Jones recht gerne. Dieser hier war so ein bisschen nervig. Ich kann aber nicht genau fest machen, was mich daran so gestört hat. Vielleicht, dass sie einen guten Kerl aufgibt, der sie liebt wie sie ist, um fast wieder in den Armen des Kerls zu landen, der ihr vorher schon das Herz gebrochen hat? Ja wahrscheinlich ist es genau das. Und dann kommt sie reumütig, weil sie erkannt hat, wen sie eigentlich liebt, zu Mark zurück // Spoiler und der macht ihr direkt noch einen Antrag? Und dann noch diese ganze Gefängnisgeschichte… // Irgendwie war es mir alles in Allem einfach zu übertrieben. Ich werde den dritten Teil dennoch irgendwann anschauen und hoffe er ist besser als dieser Teil.

* Bildrechte für die Plakate obliegen den jeweiligen Filmgesellschaften/-verleihen
1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.