1000 Fragen an mich selbst – Fragen 261 bis 280

Q & A

Kurze Anmerkung: Das letzte Thema hat einiges aufgewühlt, die Migräne klopft gerade wieder an und es passiert gerade irgendwie so viel, dass ich keinen freien Kopf habe, für die aufwendigeren Beiträge (Tarot, etc.). Die Kommentare beantworte ich auch, sobald es mir physisch und psychisch wieder ein bisschen besser geht. An dieser Stelle auch ein herzliches Danke, für all die lieben Kommentare. 💕

261. Über welche Themen unterhältst du dich am liebsten?
Bücher, Serien, Filme, Musik, Träume, Wicca, Kunst, überhaupt über Hobbies. Auch das Austauschen mit anderen und kennen lernen derer Hobbies ist super interessant.

262. Kannst du leicht Fehler eingestehen?
Leicht… kommt drauf an. Manchmal fällt es mir auch nicht so leicht, aber ich kann Fehler eingestehen und das ist schon was.

263. Was möchtest du nie mehr tun?
Mich selbst vergessen und nur nach der Meinung und den Werten anderer richten.

264. Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?
Üblicherweise würde ich ihn eher als neutral einschätzen. Würde mich ja jetzt interessieren wie viele mir widersprechen. *haha*

265. Sagst du immer die Wahrheit?
Nein, nicht immer. Ich bemühe mich aber, immer ehrlich zu sein, auch bei simplen Fragen wie z. B. „wie geht’s dir?“ bei denen man am leichtesten dazu neigt, nicht die volle Wahrheit zu sagen oder eine beschönigte Variante. Ich sage oft auch einfach gar nichts, wenn ich die Wahrheit nicht sagen möchte, weil ich damit jemanden verletzen könnte. Daher: Nein.

266. Was bedeutet Musik für dich?
Leben. Das klingt total übertrieben, aber Musik ist mein Treibstoff, mein Begleiter. Mich gibt es nicht ohne Musik, ich bin eine wandelnde Jukebox. Sie fließt quasi in meinen Adern. So. Genug gesülzt. 🤣 Aber mal ganz ehrlich, Musik ist für mich so wichtig wie die Luft die ich atme.

267. Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?
Kann man sowas vortäuschen? Nein ich glaube nicht, wenn ich weine, dann weine ich und warum sollte ich ihn vortäuschen, wenn ich eh immer das Zimmer verlasse? 😅

268. Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?
Beides. Sowohl im Team, als auch alleine zu arbeiten, hat Vor- und Nachteile. Ich bevorzuge eine ausgewogene Mischung. Wichtig ist dabei natürlich, dass das Team auch passt. 😉

269. Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?
Dass ist es zugelassen habe, so schlimm zuzunehmen und nicht rechtzeitig die Reißleine zog.

270. Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selber nicht?
Schottland. Ich bin total in Schottland verliebt und war noch nie dort. Es fühlt sich wie Heimweh an und nein, das ist nicht mit Fernweh zu vergleichen. Ich kenne Fernweh, ich weiß wie es sich anfühlt, wieder ans Meer zu reisen oder New York besichtigen zu wollen. Das mit Schottland fühlt sich mehr wie das Heimweh als Kind an, wenn man für ein paar Tage wo anders war und einfach nur nach Hause wollte. Genau so fühlt es sich an. Es ist wie ein Magnet, der mich anzieht.

271. Denkst du intensiv genug über das Leben nach?
Intensiv genug? Vermutlich denk ich ZU intensiv darüber nach. Mir fällt auch immer mehr auf, dass Menschen aus meinem Umfeld, die ebenfalls an Depressionen leiden auch zu intensiv über das Leben nachdenken. Viele die sich Sorgen über ungelegte Eier machen. Manchmal wünschte ich mir, ich wäre einen Hauch blauäugiger.

272. Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?
Oh ja! Gerade wenn sie mich in Grund und Boden reden können, weil sie so viel wissen. Da bekomme ich schnell das Gefühl dumm zu sein und werde zur Penny zwischen lauter Nerds. 😅

273. Bist du autoritätsgläubig?
Nein.

274. Bist du gern allein?
Ja, schon. Aber ich bin hin und wieder auch gerne in Gesellschaft. 😊

275. Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?
Kann ich nicht genau betiteln, aber ich versuche immer mehr eigene Interessen durchzusetzen und mich nicht immer nur nach den anderen zu richten.

276. Welchen guten Zweck förderst du?
Was zählt da denn alles dazu? Zählt sowas wie „über Depression“ schreiben, damit es kein Tabuthema bleibt? Katzen vom Tierschutz zu übernehmen, weil sie sonst kein Zuhause finden?

277. Wie sieht dein Traumhaus aus?
Modern, schlicht und vom Innenausbau an skandinavische Häuser angelehnt. Ich finde das einfach toll und würde gerne in so einem Haus leben.

278. Machst du leicht Versprechungen?
Nein.

279. Wie weit gehst du für Geld?
Ich geh arbeiten, das ist weit genug und auch da lass ich mich nicht an der Nase herum führen. Kein Geld der Welt ist es wert, die eigene Gesundheit oder die eigenen Moralvorstellungen zu vernachlässigen.

280. Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?
Ich bin manchmal eigensinnig, behauptet zumindest der Mann, aber häufig würde ich nicht sagen. Nein.


Bildquelle: Pixabay
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.