Leben

1000 Fragen an mich selbst – Fragen 41 bis 60

24. April 2018

Als ich den letzten 1000-Fragen-Beitrag fertig gemacht habe, stieg plötzlich wieder die Lust und ich hab mich gleich an den nächsten gesetzt. 😁 Liegt eventuell auch daran, dass ich gerade eine gute Phase habe, mit viel Energie, guter Laune und Motivation. Also los! 💪🏼

41. Trennst du deinen Müll?
Ja wir trennen Müll, müssen wir sogar, weil wir nur eine simple Restmülltonne haben, alles andere muss zum Wertstoffhof. Das war in unserem früheren Wohnort einfacher, da hatte die Wohngemeinschaften einfach vor der Tür die passenden Container und Plastik war eben gelber Sack. Aber hier wird wirklich alles bis ins kleinste Detail getrennt. Immens nervig, aber was sein muss, muss eben sein. 😒

42. Warst du gut in der Schule?
Mittelmäßig würde ich sagen. Ich hatte meine Stärken und Schwächen, später hatte ich eine ziemlich schwierige Phase und da ging es mit den Noten eher bergab.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
Mit allem Pipapo? Mhm… 15 bis 20 Minuten würde ich schätzen. Aber zum Einseifen mach ich das Wasser natürlich aus. 😉

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Ja. Ich finde es ziemlich vermessen anzunehmen, dass wir das einzige Leben im Universum sind. 😅

45. Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf?
Zwischen acht und neun Uhr. 😊

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Eigentlich ja, wobei feiern dabei relativ ist. Für mich ist es feiern, wenn ich mit Freunden rumhänge, Kuchen schlemme und einfach die Zeit genieße. 💗

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Pfff… zwei, drei Mal vielleicht? Ich bin wirklich nicht mehr oft auf Facebook, weil mir das Rumgenöle da auf den Senkel geht. Es gibt Tage da bin ich öfter dort unterwegs und dann Tage, an denen ich überhaupt nicht drauf bin.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?
Im Moment? Keinen so richtig, weil irgendwie überall Chaos herrscht und das nervt mich unglaublich. Aber ich arbeite ja schon daran. Ich glaube aber grundsätzlich, dass es eher das Wohn- oder Schlafzimmer sein wird.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Puh… ganz genau festmachen kann ich es nicht, aber mehr als ein oder zwei Stunden ist es nicht her. Die Kater kommen häufig zum kuscheln. 😍

50. Was kannst du richtig gut?
Selbstkritik! Für diese Frage musste ich mich wirklich mit dem Prinzen beratschlagen, weil mein innere Kritiker gleich mal laut losgebrüllt hat: NIX! Aber was ich definitiv richtig gut kann ist backen. Der Prinz sagt ich bin ein sehr guter Supporter, ein Barde (LotRO) durch und durch, auch im realen Leben. Ich unterstütze von ganzem Herzen und mit aller Kraft die ich habe und aufbringen kann, wenn meine Unterstützung angefordert wird.

51. Wen hast du das erste Mal geküsst?
Wow… heißt es nicht eigentlich, dass man den ersten Kuss niemals vergisst? Wenn ich an meinen ersten Kuss denke, denke ich an den mit meinem Mann. Aber meinen tatsächlichen ersten Kuss hatte ich mit einem Jungen aus dem Sportverein. Wobei das auch eher ein Bussi, als ein richtiger Kuss, war. 😂

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
Uff… die wohl schwierigste Frage in diesem Beitrag. Es gibt doch einige Bücher, die einen starken Eindruck bei mir hinterlassen haben. Eines meiner Favoriten ist wohl Flüsternde Hände, außerdem einige Bücher von David Safier, auch der Clan der Otori, aber vor allem zwei Bücher, die eher aus der Selbsthilfekategorie stammen: Magic Cleaning und Von der Freude den Selbstwert zu stärken. Die letzten beiden vor allem deswegen, weil sie mir, in vielerlei Hinsicht, die Augen geöffnet haben. Bestimmt gibt es noch mehr, die mir gerade nur nicht einfallen wollen, aber die genannten gehören auf jeden Fall dazu.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Das ideale Brautkleid ist jenes, in dem man sich sofort wohl fühlt und weiß, dass es kein weiteres zum Probieren braucht. So war es mit meinem und das lege ich wirklich jeder zukünftigen Braut ans Herz. Meine Traumvorstellung von einem Brautkleid, sah eigentlich anders aus, aber als ich es dann anhatte, wollte ich kein anderes mehr. Es war einfach perfekt. Wenn man einen guten Brautausstatter gefunden hat, dann sollte man den Herren und Damen dort ruhig zutrauen, dass sie ihre Arbeit verstehen und wissen was gut aussieht. Meine hatte jedenfalls das richtige Händchen dafür. 😉

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Situationsabhängig, aber grundsätzlich würde ich eher ja sagen. Zuhause und bei Freunden/Familie jetzt nicht, aber im Wald oder in dunklen Gassen schon.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Meinen FitBit und ja ich zähle ihn als Schmuck, schon alleine wegen den tollen Wechselarmbändern. 😍 Außerdem meinen Ehe- und Verlobungsring. Wobei ich momentan leider nur den Verlobungsring tragen kann, weil der Ehering etwas kleiner ist und meine Finger im Moment immer sehr leicht anschwellen.

56. Mögen Kinder dich?
Ooooh ja. Ich kann wirklich gut mit Kindern und, woran auch immer das liegen mag, sie finden mich faszinierend. 🤣

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
Eigentlich alle, weil die Fernseher und Soundsysteme mittlerweile ja wirklich gut sind. Kino ist eigentlich nur noch ein gesellschaftliches Ereignis und dann auch nur zu Filmen, bei denen man das Gefühl hat, dass es sich lohnt sie im Kino zu schauen. Aber auch da sind wir mittlerweile kritischer geworden, denn die Kinokarten sind mittlerweile so unglaublich teuer, da kann ich die BluRay in der Steelbox kaufen, vor allem wenn man zu zweit ist.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Also wenn mich was akut aufregt, bin ich überhaupt nicht milde. Aber wenn ich dann so in der zweiten, ruhigeren Runde des Nachdenkens bin, bin ich doch schon eher mild.

59. Schläfst du in der Regel gut?
Mal so, mal so. Auch eher situationsabhängig. Aber ich schlafe besser, wenn der Raum kühl ist, das habe ich schon fest gestellt. Ich mag es gar nicht, wenn es zu warm ist.

60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Stricken. Albern oder? Aber ich dachte immer ich bin zu blöd dafür und jetzt hab ich doch wirklich fest gestellt, dass ich ein Naturtalent bin. Zumindest grundlegend. Mal sehen ob es dabei bleibt, aber ich werde es weiter ausprobieren. 😃


Bildquelle: Pixabay
0
  1. das war wieder sehr schön zu lesen 🙂 betreffend dem brautkleid stimme ich absolut zu. als die verkäuferin das rausgezogen hat, das es dann geworden ist, war ich so „äääähhhh ich glaube nicht!“ aber nachdem ich es anhatte ist die entscheidung auch sofort gefallen gewesen. insgesamt hat das keine halbe stunde gebraucht 😀

    schön übrigens, dass du deinem inneren kritiker widersprochen und jemanden gefragt hast, der dir wohler gesonnen bist als du dir selbst – und dass du das dann auch für dich annehmen konntest <3

    1. Ja oder? Genauso war es bei mir eben auch. Ich habe alle anderen Kleider sofort verworfen und wollte sie gar nicht wieder anprobieren. Ich war einfach verliebt! 💗

      *hihi* Ja, wenn meine innere Befürworterin nicht stark genug ist, dann muss der Prinz den inneren Kritiker zunichte machen. 🙂 Danke. 😘

      1. hihi ja, ist das nicht schön! ich hatte die vorstellung immer ganz furchtbar gefunden, sich von pontius zu pilatus die hacken wund zu rennen, tausend kleider anzuprobieren und sich in jedem wie in einem kostüm zu fühlen.

        <3 das muss er und das ist gut so!

        1. Ging mir genauso. Ich hatte Angst, dass ich nur Kartoffelsäcke finde, aber das war dann am Ende ja glücklicherweise nicht so. 😄

  2. Hey 🙂
    Meinen FitBit habe ich gar nicht als Schmuck mitgezählt… Verdammt! Aber recht hast du, man kann ihn wirklich mitzählen. 😀
    Wenn es zu warm ist kann ich aber auch nicht schlafen. Wobei es ohne Bettdecke auch nicht geht. Es ist ein totaler Teufelskreis. Hihi.
    Hab einen tollen Abend! <3

    1. Huhu 😄
      Ja finde ich auch. Ich liebe den neuen FitBit mit seinen Wechselarmbändern. Vorallem, weil ich Lederarmbänder angenehmer finde als die Silikondinger und dann gibt es an sich noch so viele andere hübsche Bänder. *hach ja*

      Ohja das stimmt. Die Bettdecke muss trotzdem sein, aber solange meine Füße draußen sind und kühlen können ist alles fein. Wobei ich für mich auch festgestellt habe, dass nur der Überzug auch reicht. Also wenn es so richtig super heiß ist im Sommer. Dann hat man sein Deckchen zum Einkuscheln, aber nicht so ne enorme Wärmeentwicklung. 😉

      Ich wünsche jetzt schon mal ein schönes Wochenende 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.