Mein freier Tag #2

Leben

Zuerst wollte ich heute gar keinen Beitrag schreiben, sondern erst morgen. Aber irgendwie hatte ich beim Einkaufen spontan Lust dazu und nun sitze ich hier und schreibe. 😂 Eigentlich dachte ich, dass ich beide Tage in einen Post schreibe, aber am Ende ist mir aufgefallen wie gigantisch lang dieser hier schon wieder geworden ist und jetzt überlege ich, ob es überhaupt Sinn macht, morgen auch noch einen Beitrag zu schreiben. 🤔

08:10

Aufstehen & Bad

Nach dem Aufstehen folgt natürlich wie immer das alltägliche Morgenritual, welches durch den Sprung auf die Waage fast beendet wird. Darauf folgt eigentlich nur noch das Anziehen. Da ich heute morgen direkt zum Einkaufen wollte, habe ich gleich noch die Einkaufstaschen her gerichtet.

09:00

Einkaufen

Auf dem Weg zum Einkaufen, setze ich den Prinzen noch bei der S-Bahn ab. Ihn freut das natürlich immer, wenn er nicht zur Bahn laufen muss, gerade jetzt wo es wieder schneit, und ich habe den Druck, dass ich sofort aus dem Haus muss und nicht noch bis ewig spät rumdümple. Beim Einkaufen treffe ich natürlich die ein oder andere Kollegin und mit manchen gibt es ein kleines Gespräch, was ich persönlich doch recht schön finde. Ich habe langsam, nach eineinhalb Jahren, das Gefühl dort auch angenommen zu werden. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass oft Leute kommen und gehen oder ob meine Kollegen so eigenbrödlerisch sind, aber sie tauen mir gegenüber langsam auf und das ist schön. 😊

10:50

Leckerli-Jagd

Endlich Zuhause angekommen, irgendwie hat das Einkaufen heute schon wieder so ewig lang gedauert und es lag nicht an den Schwätzchen mit den Kollegen. Die waren doch eher kurz gehalten. Der Laden ist einfach viel zu groß. Gefühlt braucht man schon eine halbe Stunde bis ans Ende des Geschäfts und dann wieder vor und WEHE man hat irgendwas auf der Liste übersehen und muss noch mal zurück. 😱 Aber naja… ich hab es ja geschafft und Zuhause angekommen werden natürlich gleich die Einkäufe verräumt. Weil ich eine gute Katzenmama bin, habe ich den Katern natürlich auch neue Stickies mitgebracht. Ich teile die immer gleich in zweier Portionen auf, dann lassen sie sich besser verstauen und die Kater müssen DANN nicht ewig darauf warten. Jetzt haben sie das allerdings mitbekommen und mich mit großen Augen angestarrt. Manchmal ist mein Katzenmamaherz einfach zu weich und ich hab sie mit ein paar Leckerlis durch die Wohnung gejagt. Also nur für das allgemeine Verständnis: Ich habe kleine Leckerlis geworfen und die Kater sind hinterhergefetzt. Man soll die Katzen ja fordern. 😉

11:10

frühe Mittagspause

Während mein Mittagessen in der Mikrowelle warm wird, räume ich schon mal die Spülmaschine aus und bereite meinen Salat vor, den es zum Essen dazu gibt. Zum Essen schaue ich mir eine Folge des Animes A.I.C.O. an, lege die Füße ein bisschen zum Entspannen hoch und nach dem Essen häkel ich noch ein wenig.

12:10

Aufräumen

Nach der Mittagspause bringe ich mein Geschirr in die Küche, befülle gleich die Spülmaschine, damit die auch gleich wieder laufen kann und räume hier und da noch ein bisschen auf. Zumindest wollte ich nur das ein oder andere Teil verräumen, wurde dann irgendwie mehr und zack war die nächste dreiviertel Stunde um.

12:55

Bloggen & Basteln

Meine Knöchel machen mir heute wieder mehr Probleme als sonst, deswegen werde ich heute wohl wieder häufiger eine sitzende Pause einlegen müssen. Aber dann fang ich doch auch einfach gleich mit dem Bloggen an, denn das geschaffte von heute, sollte natürlich vom Notizzettel auch in den Blog, sonst wird das nichts mit dem »Mein freier Tag«-Beitrag. Aber vorher noch kurz ein paar andere Beiträge aktualisieren und auch die Lesestatistik. Weil ich mein Buch bis zur nächsten Subventur beenden möchte, habe ich mir ausgerechnet, wie viele Seiten ich pro Tag lesen müsste und mir einen kleinen Lesewächter gebastelt. Von unserem kleinen Schuhschrank-Argh! hatten wir noch die Verpackung und ich habe seinen Kopf ausgeschnitten und klemme ihn jetzt immer auf der Seite rein, die ich erreichen muss, damit ich es geschafft habe. 😅

13:55

Aufräumen

Ich wollte eigentlich nur ein bisschen was wegräumen und zack war wieder eine Stunde rum. Wenn ich mir die Wohnung so anschaue, habe ich das Gefühl, dass man überhaupt nicht sieht, was ich gemacht habe. Das ist manchmal sehr frustrierend. 😫 Aber ich weiß ja, dass ich etwas geschafft habe. Wäre dennoch schöner, wenn man es auch sehen würde. Aber wie heißt es so schön? Kleinvieh macht auch Mist.

15:00

Muffins backen

Da der Prinz und ich heute unseren 14. Jahrestag haben, werden wir heute Abend so richtig schlemmen. Dafür muss natürlich das Essen vorbereitet werden, denn es gibt selbstgemachte Lasagne. Also habe ich erst einmal dafür gesorgt, dass das Tatar aus dem Gefrierschrank kommt und auftauen kann, mir das Rezept noch einmal komplett durchgelesen, damit ich weiß was ich wann machen muss. Da wir noch Frischkäse hatten der weg muss, habe ich mich entschieden noch Muffins zu backen und ich glaube es werden die geilsten Muffins der Welt. 😍 Außerdem habe ich gleich noch die Spülmaschine ausgeräumt und alle Backutensilien hinein, damit das auch gleich wieder erledigt ist.

16:40

Nachmittagspause

Endlich fertig in der Küche. Ich lege jetzt noch ein wenig die Füße hoch, die jammern schon wieder gewaltig. Während der Pause wird gehäkelt, damit es da auch mal vorwärts geht und ich werde endlich mal Sherlock weiter schauen. Jedenfalls ein wenig ausruhen, bevor dann der Lasagnemarathon losgeht. Zwischendrin hab ich natürlich noch die Muffins aus dem Ofen geholt. Die wären sonst mittlerweile Steinkohle.  🤣

18:30

Lasagnemarathon

Der Prinz hat geschrieben, dass er sich auf den Heimweg macht, also hab ich mich in die Küche verzogen um schon mal das Gemüse zu schnippeln und dann haben wir zusammen die Lasagne noch fertig gemacht und in den Ofen geschoben.

19:40

Ab in den Ofen und auf die Piste

Während die Lasagne im Backofen vor sich hin bäckt, haben der Prinz und ich uns aufs Sofa geschmissen und noch eine Runde Blaze Rush gespielt und die Muffins schon mal vorgekostet. Sie sind nicht schlecht geworden, aber das nächste Mal muss ich etwas ändern. Irgendwas ist schief gegangen dabei. 🤔

20:20

Der Wecker klingelte

Wir haben unser Rennen noch fix beendet, die Lasagne aus dem Ofen geholt und mit dem Netflix-Anime Walkinder angefangen. Ich könnte es ja jetzt durchsuchten, aber der Prinz ist noch nicht so recht überzeugt davon. Mal sehen, ich denke wir werden morgen weiter schauen. 😉 Und wenn er nicht mehr mag, schau ich es eben alleine fertig. *hihi* Immerhin sind es aber schon drei Folgen geworden.

21:40

Blogdinge

Während der Prinz noch ein paar wichtige Dinge zu erledigen hat, kümmere ich mich um meinen Blog. Der ein oder andere Kommentar ist noch zu beantworten und natürlich will auch dieser Beitrag weiter geschrieben werden. 😜 Zwischendrin dann mal kurz dem Prinzen helfen und dann geht es tatsächlich endlich mit den Antworten los. Dafür sind die Updates und Co. schon gemacht. 😊

23:30

Gute Nacht

Die Kommentare sind nun alle beantwortet, ein Header für diesen Beitrag ist heraus gesucht und ich werde mir nun meine restliche Sherlock-Folge anschauen. Oder zumindest einen Teil davon, bis ich müde bin. Eventuell werde ich im Bett dann noch ein paar Seiten lesen und dann ist der Tag, auch wenn es laut Datum schon der nächste ist, schon wieder vorbei. Was den morgigen freien Tag angeht, werde ich spontan entscheiden, ob ich nun doch einen Beitrag schreibe oder nicht. Im Moment weiß ich es noch nicht. 😊


Bildquelle: Flickr
0

5 thoughts on “Mein freier Tag #2”

  1. oh das war ja wieder ein schön produktiver tag! schade, dass es mit den muffins nicht so geklappt hat, aber selbstgemachte lasagne, hmmmm lecker! mit sherlock haben wir ja unlängst auch begonnen, das finde ich super um so zwischendurch mal was anderes zu schauen als die serie, in der man grade drinhängt, wenn man aber nicht genug zeit für nen „richtigen“ film hat. ich kenn das übrigens auch, man werkelt den ganzen tag rum und an der wohnung merkt man gar nichts. meh.

    1. Ja finde ich auch, auch wenn mein innerer Kritiker wieder am maulen ist, dass ich ja mehr hätte schaffen können. 😫 Sherlock ist toll und durch die langen Folgen, kann ich auch einfach in Ruhe weiter häkeln. 😀

  2. Das mit den Muffins ist ja schade… aber manchmal passt’s irgendwie nicht so ganz. Wir haben ja hier eh konstanten Kampf mit unserem Ofen; da muss man schon sehr darauf achten, welche Angaben im Rezept stehen und was unser Ofen damit macht. 😉

    1. Eigentlich kenn‘ ich ja unseren Ofen und bislang hat das immer super funktioniert, aber ich glaube diese Muffins waren irgendwie einfach Murks. Ich muss mich wieder mehr auf mich selbst verlassen, auf mein Back-Bauchgefühl. Das hat beim letzten Kuchen auch super funktioniert. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.