Die letzten 5

Serien #5

6. März 2018

Eigentlich wollte ich in diesem Beitrag ja endlich über Riverdale schreiben und es fertig angeschaut haben, aber nachdem nach drei Folgen bereits wieder eine Pause ansteht, habe ich nun entschieden, dass ich warte bis es gänzlich veröffentlicht ist. Im Moment bin ich wirklich genervt davon, muss ich ganz ehrlich sagen, und das obwohl die Serie einfach toll ist. Also gibt es diesmal eine richtig bunte Mischung und leider wieder nichts aus Riverdale.

Die Gilmores reisen nach Riverdale

One Day at a Time

2. Staffel

Wie bereits im letzten Serien-Beitrag angemerkt, steh ich total auf Telenovelas und diese gehört absolut dazu. Hier wurden sogar die meisten Sachen die auf Spanisch gesprochen wurden automatisch untertitelt. Teilweise werden wirklich wichtige und ernste Themen auf unglaublich charmante Weise angesprochen. So zum Beispiel Depression/PTBS, Homosexualität und Rassismus.

The Big Bang Theory

10. Staffel

Also bei der 9. Staffel habe ich mir wirklich gedacht, dass sie jetzt langsam aufhören sollten. Ich weiß nicht, ich hatte irgendwie das Gefühl, dass es fad wird. Doch in dieser Staffel habe ich unheimlich viel gelacht. Sheldon steht wieder mehr im Mittelpunkt der Serie und lernt beziehungstechnisch einiges dazu, anhand eines Versuchs. Natürlich bekommt man von den anderen auch noch genug mit, aber etwas weniger als vorher. Schadet aber nicht. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Staffel und hoffe sehr, sie nimmt an Fahrt wieder zu. Durchhänger in Serien mag schließlich keiner. 😜

Grey’s Anatomy

13. Staffel

Rechtzeitig zu meiner PMS steht die nächste Staffel Grey’s Anatomy auf dem Plan und es war perfekt. Ich habe Rotz und Wasser geheult, also genau das was man während PMS so braucht, mitgefiebert, geschimpft, Hoffnungen aufgebaut und sie wie einen Spiegel zerbrechen lassen. Mir gefiel die Entwicklung von Meredith, Alex und Stephanie, ich vermisse Christina sehr und das Drama um April und Jackson ist auch etwas anstrengend gewesen – schon in der letzten Staffel – aber gut, was sein muss, muss sein. Dennoch war es eine wundervolle Staffel, doch ich frage mich insgeheim, wie lange sie es noch weiter führen können. Wegen mir könnte es zwar ewig weiter gehen, weil ich von jedem Charakter gerne wissen würde, wie es sich entwickelt, aber man macht sich halt so seine Gedanken, was wäre, wenn keine Meredith mehr dabei wäre.

Grace and Frankie

4. Staffel

Der Anfang hat mir überhaupt nicht gefallen, allerdings ist das in diesem Fall wirklich äußerst Subjektiv, weil ich echt kein Fan von Lisa Kudrow bin. Das hat dem Ganzen erst einmal einen Dämpfer verpasst. Aber es hat sich gebessert und auch wirklich Spaß gemacht diese Staffel anzuschauen. Ich persönlich mag ja besonders Frankie, wobei ich vor allem das Zusammenspiel von Grace und Frankie mag. Es ist ein bisschen wie eine Kindheitserinnerung an meine Mam und an meine Patentante. Irgendwie… würden die beiden auch ganz gut in die Rollen passen. Ich finde es im übrigen sehr schön, wie der Fokus auf Grace und Frankie bleibt, obwohl auch die einzelnen Familienmitglieder immer mal wieder im Vordergrund stehen. Einfach eine ausgewogene Mischung.

Elementary

5. Staffel

Endlich eine weitere Staffel von Elementary. Sie hat mir zwar gut gefallen, aber ich habe das Gefühl, dass viele Serien so um die fünfte Staffel rum etwas nachlassen. Ich hoffe es wird mit der 6. Staffel besser, das Ende war ja doch eher recht aufwühlend. Mir gefällt im Übrigen diese Interpretation von Sherlock und Watson sehr gut, kann man aber mit dem BBC Sherlock nicht vergleichen. Es ist einfach anders… amerikanischer, wenn man so will. Lucy Liu und Jonny Lee Miller sind eine hervorragende Besetzung für diese Serie und bringen einfach eine andere Art von frischen Wind in diesen Klassiker.


* Bildrechte für die Plakate obligen den jeweiligen Filmgesellschaften/-verleihen
0
  1. oh, the big bang theory könnte ich auch mal wieder weiterschauen. da sind wir dann ja in der 8. staffel irgendwie ausgestiegen, aber eher, weil ich schlecht darin bin, immer auf neue folgen zu warten und dann einfach vergessen ^.^
    was riverdale betrifft hab ich dieselbe entscheidung getroffen wie du. ich kippe halt mehr rein, wenn ich mehrere folgen hintereinander schaue und mag es nicht, durch lange pausen so rausgerissen zu werden, deswegen werd ich da auch erst weiterschauen, wenn die 2. staffel vollständig da ist.
    ich wusste gar nicht, dass es eine serie mit lisa kudrow gibt? ich mochte sie früher auch nicht so, aber mittlerweile finde ich sie super!
    mal sehen, ich selbst hänge ja grade noch sehr in pretty little liars fest, das schaue ich aber allein. dafür brauchen wir demnächst eine neue serie zum gemeinsam schauen, da sich the good wife seeeehr dem ende zuneigt…

    1. Haha ja das kenne ich auch. Ich bin aber auch eher der Typ „Binge Watching“ und warte einfach eher bis die nächste Staffel auf Prime oder Netflix kommt. 🙂
      Bei manchen Serien kann ich auch einfach nur eine Folge pro Woche schauen, aber bei Riverdale regt es mich schon fast ein bisschen auf.
      Ach naja… sie ist nicht lange da. Lisa Kudrow macht – zu meinem Glück – ja immer nur Gastauftritte seit Friends. Ich kann mich mit ihr einfach überhaupt nicht anfreunden. Hm… wie wäre es mit Elementary, das könnte euch vielleicht gefallen oder White Collar, das ist sogar schon abgeschlossen. 😀

      1. also wir sind jetzt mittlerweile total auf dem bates’s motel trip – das ist richtig spannend und die idee, die vorgeschichte zu „psycho“ zu erzählen fand ich als hitchcock-freundin einfach genial 🙂 außerdem haben wir ENDLICH mal ein bisschen in sherlock reingeschaut und in black mirror und zwischendurch mal die erste staffel stranger things durchgeschaut (die aber auch die letzte von der serie bleiben wird. kennst du eine – kennst du alle ^.^)

        1. Bate’s Motel hab ich mir tatsächlich auch schon mal überlegt, aber bis jetzt nicht angeschaut. Mal sehen… irgendwann wird das auch über den Bildschirm flimmern. 🙂

          Hm… ich weiß nicht. Irgendwie find ich schon, dass die zweite Staffel Stranger Things anders ist. Klar nicht gänzlich, aber anders. 🤔

  2. Ach ach ach. Ich musste grad die Zusammenfassung für Staffel 13 von Grey’sA lesen – und weil ich nicht mehr mitgekommen bin, gleich noch die anderen. Hab selbst nur bis Staffel 7 geguckt, geheult, mitgefiebert und dann irgendwann beschlossen, dass ich erstmal Pause brauche (ich war feeeeeertig nach jedem Gucken, hab aber auch BingeWatching betrieben. |D) Und iwann hab‘ ich mich versehentlich gespoilert, was so in Staffel 11 abgeht.. und mich seitdem geweigert weiterzugucken.
    Sollte ich vll doch machen. /)(\

    Ich bin grad froh, dass ich nicht alleine so sehr mitflenne. Q_Q

    1. Ich betreibe ja quasi immer Binge Watching, aber bei GA ist das manchmal echt etwas ZU heftig. Die drücken schon arg auf die Tränendrüsen und dennoch liebe ich es. 😂 Schau unbedingt weiter, es ist einfach toll… wirklich! Auch wenn gleichzeitig ganz viele schreckliche Dinge passieren. 🙈
      Würden wir näher beieinander wohnen könnten wir GA-Flennabende machen. Ich bin da echt hemmungslos am flennen. 😭

    1. Eeeecht? Wow, damit hab ich jetzt gar nicht gerechnet. Aber gut, man muss auch nicht alles gesehen haben… ich bin wohl doch einfach ein Junkie. xD

  3. ich glaube, TBBT Staffel 11 kommt grad im Fernsehen, gell? Die gucke ich aktuell. Bin noch nicht so ganz begeistert.
    „One Day at a Time“ klingt gut. Weist du, ob es die auf einem Streamingdienst gibt? maxdome, Netflix und Amazon hab ich zufällig abonniert 😀

    1. Puh, ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung. Wir schauen eigentlich kaum noch das normale Fernsehprogramm. 🙈 Ich warte einfach bis es bei Prime oder Netflix verfügbar ist. 🙂

      Ja aber natürlich weiß ich das. 😃 „One Day at a Time“ findest du auf Netflix und umfasst im Moment zwei Staffeln. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.