Die letzten 5

Serien #1

28. Oktober 2017

Über meine letzten fünf Bücher zu schreiben hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mir dachte, ich könnte das fortführen. Ich bin nicht nur ein leidenschaftlicher Bücherwurm, sondern auch ein exzentrischer Serienjunkie. Ich muss dazu sagen, dass ich mittlerweile wirklich sehr viele verschiedene Genres an Serien schaue und auch vielen – von denen ich zuerst denke, dass sie mir nicht gefallen werden – eine Chance gebe mich zu überzeugen.

Krimi-Horror-Musical

Die letzten fünf Serien waren doch recht krimilastig und am Ende brauchte ich eine kleine Abwechslung. Natürlich gibt es in diesem Beitrag auch wieder eine Bewertung und die handhabe ich genauso wie im Bücherbeitrag. 🙂

The Blacklist

bis 3. Staffel

Am Anfang war ich von The Blacklist wirklich begeistert. Ich meine James Spader als Bösewicht… kann es denn wirklich besser werden? Nunja… er macht sich als Bösewicht wirklich gut und die ersten zwei Staffeln fand ich auch super interessant und spannend. Doch die dritte Staffel hat mir etwas den Nackenkamm gestellt. Allein die charakterliche Veränderung von Elizabeth Keen fand ich unglaubwürdig. Klar hat sie viel durchgemacht und das würde wohl jeden verändern, aber ihr Abdriften war mir doch etwas zu plötzlich und nicht gerade nachvollziehbar. Die Entwicklung von Raymond Reddington hat mir jedoch recht gut gefallen. Am meisten hat mich an der dritten Staffel jedoch gestört, wie schlecht sie recherchiert ist. Klar fällt das vielleicht nur einem deutschen Zuschauer auf, wenn ein Teil der Serie dann in Deutschland spielt und die Nummernschilder einfach völlig falsch sind. Ich kann dir gar nicht genau sagen, warum mich das so enorm gestört hat, aber irgendwie hab ich dann angefangen zu zweifeln, wie viel von dem anderen „gut“ recherchiert wurde. Und da muss ich sagen gibt es weitaus bessere Serien, mit fundamental besserem Grundwissen über etwaige Themen (oder Länder) die aufgegriffen werden. Zum Spaß habe ich mir dann eine Folge auf Englisch nochmal angeschaut, weil ein Teil in Dresden spielt und Deutsch gesprochen wird. Nunja… wie soll ich sagen, sie klangen eher wie unsere netten niederländischen Nachbarn.

American Horror Story

bis 5. Staffel

An American Horror Story habe ich mich ja ewig nicht ran getraut. Ich bin wirklich kein Freund vom Horror-Genre und konnte dem ganzen nicht sonderlich viel abgewinnen. Dann habe ich immer mehr Ausschnitte oder Teaser gesehen und wurde neugierig. Ich muss sagen: So schlimm ist es gar nicht. Hätte es schlimmer erwartet und Game of Thrones oder The Walking Dead haben mir da wirklich mehr abverlangt. Vielleicht haben die mich aber auch abgehärtet. *haha* Wer weiß. Ich finde das Grundkonzept, dass jede Staffel eine gänzlich andere Geschichte ist, sehr spannend. Verwirrend fand ich am Anfang, dass immer wieder die selben (+/-) Schauspieler aufgetaucht sind. Der Prinz meinte dann, dass es vielleicht wie die Theaterstücke von früher ist, bei denen immer die gleichen Schauspieler andere Geschichten erzählten. Das ergibt Sinn und ist auch wirklich spannend anzusehen. Jedoch ist es noch wesentlich verwirrender, wenn dann plötzlich in der vierten Staffel ein Charakter auftaucht der in der zweiten schon vorkam und auch wirklich genau dieser gemeint ist. Verrückt! Aber genau das macht es irgendwie auch spannend und ich frage mich wie viel da noch zusammen hängt und ob am Ende dann noch ein gigantischer AHA-Effekt kommt. Meine liebste Staffel war Coven (dritte), die hätte auch gerne als Spin Off weiter gehen dürfen. 🙂

Pretty Little Liars

6. Staffel

Ganz ehrlich? Langsam wird es richtig fad. Dachte ich schon während der fünften Staffel, aber man hat ja die Hoffnung, dass sich noch was ändert, aber langsam gebe ich die Hoffnung auf. Ich bin mir aktuell nicht mal sicher ob ich die siebte und damit auch letzte Staffel noch sehen will. Aber so wie ich mich kenne, werde ich sie wohl anschauen. In der sechsten hatte ich das Gefühl, dass sich Staffel 1 – 5 nochmal wiederholt, nur in einer anderen Umgebung. Ein endloses Hamsterrad bei dem immer nur der Hintergrund ausgetauscht wird. Nicht schön, nicht spannend.

</scorpion>

bis 2. Staffel

Diese Serie hat mich von der ersten Folge an gefesselt. Ich kann nicht genau erklären woran es lag, vielleicht einfach die Gesamtkomposition. Einfach toll, bestimmt auch in vielen Einzelheiten übertrieben und für Hollywood spannend angepasst, aber dennoch eine richtig tolle Serie, bei der ich ständig mitfiebere, die Luft anhalte oder plötzlich das Weinen/Lachen anfange. Die Charaktere wurden richtig toll ausgearbeitet, wobei ich mir nicht ganz sicher bin, wie viel dabei von der Originalgeschichte stammt. So oder so, es sind tolle Charaktere die bisher auch absolut nachvollziehbare Entwicklungen durchgemacht haben. Ich freue mich schon unglaublich auf die dritte Staffel und kann es kaum noch erwarten. ♥

Glee

komplett

Als Glee damals auf Super RTL ausgestrahlt wurde, war ich natürlich immer pünktlich vor dem Fernseher, umso enttäuschender, als es dann hieß, dass die letzten beiden Staffel – die zu diesem Zeitpunkt bereits in Amerika erschienen waren – nicht ins Deutsche übersetzt werden. Letzten Monat habe ich mich spontan entschlossen mir einen UK-Import zu bestellen und die komplette Serie noch einmal auf Englisch anzuschauen. Der Prinz fragte mich, warum ich mir nicht nur die letzten beiden anschaue, schließlich kenne ich die anderen ja schon. Nunja… zum einen ist es auch schon eine Weile her, dass ich die ersten vier Staffeln gesehen habe und zum anderen wollte ich mich an die englischen Stimmen gewöhnen. 🙂 Das Gesamtpaket ist wirklich toll, auch wenn mir die fünfte Staffel nicht ganz so gut gefallen hat wie die ersten vier, dafür hat die sechste aber nochmal einiges raus geholt und das OBWOHL sie recht… seltsam/eigensinnig war. ^^“

Von singenden Highschool-Schülern zu grunzenden Zombies

Nach sechs Staffeln voller schöner Musik und unglaublich vielen Emotionen, brauche ich jetzt einfach eine Abwechslung und schaue mir endlich die 7. Staffel von The Walking Dead komplett an. 🙂 Davon berichte ich dann im nächsten Beitrag. 😉


* Bildrechte für die Plakate obligen den jeweiligen Filmgesellschaften/-verleihen
0
  1. Walking Dead werde ich mir demnächst auch geben. 😉
    Wobei ich Pretty Little Liars echt nur beim Arbeiten nebenbei laufen lassen kann.. Die Serie steckt voller Logiklücken und kann echt öfter mal total nerven. So nebenbei ist’s okay, da fällt einem eh nicht immer alles auf. Aber auf die Dauer… schwierig!
    American Horror Story mochte ich so gar nicht! Mir haben allerdings viele gesagt, dass man die erste Staffel dafür nicht als Maß nehmen darf und vielleicht probiere ich es ja noch mal mit einer der späteren…
    Und bei Glee war ich irgendwann einfach komplett raus. Obwohl ich die Serie eigentlich mal mochte! Aber mit dem Schulabschluss hat’s für mich leider viel Charme verloren.

    Dankeschön!

    Ach, keine aufregende Farbe oder, ich bin einfach nur noch mal etwas heller gegangen. 😉
    Ich gehe ja nicht so oft in Bars bzw. selten was trinken, daher kenne ich mich auch nicht so aus. Aber ich fand die Bar schon sehr interessant vom Konzept her. War mal was anders. Und alles so ein bisschen 20iger oder im Wohnzimmer-Stil eingerichtet? Schwer zu beschreiben, aber so was gibt’s halt hier echt überhaupt nicht. Und der Cocktail war gut. 😉

    Na ja, was die Arbeit angeht, sollte ich gewisse Unsicherheiten und Ängste wohl lieber schneller ablegen… das passt dann ja irgendwie nicht so gut zu meinen Wünschen und Zielen. Aber natürlich ist das alles andere als leicht.

    1. Also Walking Dead fand ich wirklich toll. Freu mich schon sehr auf die nächste Staffel. 😀
      Hurra! Dann bin ich doch nicht doof. Hab mich oft gefragt ob ich was verpasst hab und bin auch einfach davon ausgegangen, wenn irgendwas keinen Sinn ergeben hat. Aber wenn es nicht nur mir so geht, scheint das wohl nicht an mir zu liegen. *haha*
      Mhm… American Horror Story muss man wirklich mögen denke ich. Aber ja es stimmt schon die erste Staffel ist eher so… naja. Die anderen sind besser. Ich schaue mir gerade die nächste an und brauche nach jeder Folge immer eine kleine Pause. *räusper*
      Ja da stimmt. Nach dem Schulabschluss hat sich das alles einfach verändert. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich es gut finde, dass sie mit der Hauptbesetzung weiter gemacht und auch beendet haben und nicht wie es bei anderen Serien dann läuft, jedes Jahr neue Leute damit man ewig davon profitieren kann.

      Achso, das werde ich Ende des Monats auch machen. Und dann kommt hoffentlich endlich das lang ersehnte Silbergrau ins Haar. 😀 Ich hoffe, dass es diesmal dann hell genug ist. *_*

      Das stelle ich mir wirklich cool vor. So wie man es halt irgendwie auch aus Filmen oder Serien kennt oder? (Also aus älteren oder in früheren Zeiten spielenden.) Tolle Vorstellung, sollte es wirklich öfter geben. 🙂

      Naja in der heutigen Zeit ist telefonieren ja nicht mehr so ein unbedingtes Muss, aber ich verstehe an sich was du meinst. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.